Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Abschluss der Saison 2016/17 empfingen die Schüler des TSV Rotation den Radeberger SV. Unsere Rotationer waren auch diesmal angespannt, ob sie ihrer Favoritenrolle in der Stadtliga Schüler, Platzierungsrunde gerecht werden können. Das erste Doppel mit Lucas und Jonas dominierte bereits den Gegner mit 11:6 11:5 und im dritten Satz mit 11:0 (!) Während dessen sah es im zweiten Doppel mit Milana und Luca nicht so gut aus. Nach bereits zwei gewonnen Sätzen konnte der Gegner auf ein 2:2 verkürtzen. Erst im fünften und letzten Satz bewiesen sie wieder Nervenstärke und konnten das Spiel mit 11:3 für sich entscheiden. Im Anschluss folgten die Einzelwettkämpfe. Lucas musste in seinen beiden Spielen jeweils einen Satz an den Gegner abgeben, da seine sonst so dominierende offensive Vorhand zu oft sein Ziel verfehlte. Nicht zuletzt durch seine guten Aufschläge holte er zwei weitere Punkte für die Rotationer. Luca auf zweiter Position der Aufstellung legte nach kleineren Anfangsschwierigkeiten in beiden Spielen eine makellose Vorstellung ab und lies dem Gegner keine Chance auf einen Satzgewinn. Jonas an dritter Stelle untermauerte mit seinen zwei 3:0 Siegen seine Ambitionen auf den zweiten Platz in der Aufstellung des TSV Rotation. "Last but not least" Milana, welche zuerst mit zwei Sätzen in Führung gehen konnte. Dies weckte wohl den Ehrgeiz des Gegners, welcher wieder auf ein Unentschieden verkürzen konnte. Doch es half nichts, im letzten Satz konnte unsere Rotationerin auch dieses Spiel für sich entscheiden. Der TSV Rotation gewinnt mit 10:0 und schließt die Saison ungeschlagen mit 9 Siegen und einem Unentschieden als Tabellenführer der Stadtliga Schüler, Platzierungsrunde ab. Bericht: Jonas Lubrich & Florian Ederer, Abt. Tischtennis